Landrosinen I Atelier-Rundgang I 2018 I  Termine + Orte  I KünstlerInnen etc. I Rückblick 2014  2016 I Impressum  I  

Rückblick 2014:
Künstlerinnen und Künstler   Landrosinen Atelier-Rundgang 2014

 Impressionen
  Fakten


  KünstlerInnen
  Elke Anders
  Barbara Beer
  Gabriele Boulanger
  Any de Grab
  Kristina Fiand
  Waltraud Frese
  Andrea Froneck-Kramer
  Herbert Grabowski
  Ernst - H. Groß
  Gabriele Günther
  Caspar Harbeke
  Sam Hein
  Delia Henss
  Dietlind Henss
  Berndt Johannsen
  Saskia Kiessling
  Irmgard Krawetzke
  Stephan Küster
  Erhard Scherpf
  Astrid Schlemmer
  Johannes Schönert
  Kirsten Seeger
  Xiaoming Song
  Michaela Spellerberg
  Marianne Spenner-Häusling
  Dagmar Utech
  Kaleja Värttö
  Gerlinde Vestweber
  Rita Hella Wegner


  Bühnenrosinen
  
Presse
 Unsere Werbung





Johannes Schönert

Arbeitsschwerpunkt: Bildhauerei, Grafik, Photographie

Atelier / Ausstellungsort:   Samstag, 19. Juli 2014
Kasseler Str. 32 A, Frielendorf-Leimsfeld



Kontakt:
Kasseler Str. 32 A, 34621 Frielendorf-Leimsfeld, Tel. 06691-6568,
eMail: j.schoenert@t-online.de






“Schönerts Skulpturen erscheinen gleichermaßen konstruiert und beseelt. Ihre auffällige Schlichtheit verdeckt zunächst die strukturelle Spannung der Skulpturen, die gegensätzliche Erscheinungen des Raumes thematisieren: die Spannung zwischen Figur und Raum. Die meist aus Holz gearbeiteten hermetischen Blockformen lagern am Boden oder erheben sich im Raum, und zwar so, dass die Prozesse des Zusammenfügens einfacher stereometrischer Formen, die Tektonik ihres Baus, für den Betrachter stets mitvollziehbar bleiben.“
(Bernd Growe, 1950-1994)


Johannes Schönert
geboren 1936 in Dresden
lebt und arbeitet seit 1996 in Leimsfeld

Ausbildung:
  • 1952-55 Fachschule für Angewandte Kunst Leipzig u.a. bei Alfred Thiele
    und Hajo Rose
  • 1955 Hochschule für Bildende Künste, Dresden, Bildhauerei bei Prof. Walter Arnold und Hans Steger
  • 1959-96 Wohnsitz in Marburg
  • 1959-64 Städelschule – Staatl. Hochschule für Bildende Künste Frankfurt/M.
    bei Prof. Hans Mettel
  • 1964 Reisestipendium der Städelschule für Griechenland
  • Seit 1971-96 Lehrtätigkeit: u.a. Philipps-Universität Marburg, Sommerakademie Marburg, Hochschule für Gestaltung, Offenbach/M.
  • 1994 Auszeichnung beim 4. Internationalen Syrlin-Kunstpreis Stuttgart
  • Ab 2001 Projektpreis für Skulpturengarten Dock 4, Stadt Kassel
  • Ab 2002 Mitinitiator der Leimsfelder Kunst Gespräche



Einzelausstellungen (Auswahl) seit 1965

  • 1976 Galerie Schmücking, Braunschweig
  • 1983 Galerie am Haagtor, Tübingen
  • 1987 Landgrafenschloß, Universitätsmuseum, Marburg
  • 1991 Arbeitskreis Stadtzeichner, Regionalmuseum Alsfeld (K)
  • Museum Schloß Schönebeck, Bremen
  • 1992 Raumfiguren. Kunstverein Friedberg e.V., Wetterau-Museum,
  • 1994 Oberhessisches Museum, Gießen (K)
  • 1995/96 Galerie Kairos, München (F)
  • 1998 Universitätsmuseum für Kunst u. Kulturgeschichte Marburg –
    Sonderausstellung im Atelier Leimsfeld
  • 1999 Skulpturen, (m. Gisela Petschner) Marburger Kunstverein
  • 2002 Raumfiguren , Dock 4 – Innengarten, Kassel
  • 2003 Manuform, Regensburg
            
    Galerie Hans Steger – Kunstverein e.V., Zeulenroda/Thüringen
            
    Universitätsmuseum für Kunst u. Kulturgeschichte, Marburg
  • 2005 Kunstforum Arbeitsgericht Marburg



Gruppenausstellungen:

  • Seit 1957 zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland



Publikationen (Auswahl):

  • Lutz Tittel: Johannes Schönert, Edition 70/7, Graphikmappe, Edition Monika Beck, Zweibrücken 1970;
  • 1973 Brockhaus - Enzyklopädie, Bd. 16, Wiesbaden
  • 1974 Lutz Tittel: Johannes Schönert - Arbeiten 1971-74, Werkverzeichnis, LOG-Verlag Marburg.
  • 1978 Andeheinz Mößer: Johannes Schönert, Ausstellungskatalog Marburger Kunstverein,
  • 1984 Rudolf Greiner: Johannes Schönert - Neue Arbeiten, Ausstellungskatalog Marburg
  • 1991 Bildarchiv Foto Marburg, o.J.;
  • 1991 Bernd Growe, Gerlint Söder: Johannes Schönert Zeichnungen, Ausstellungskatalog, Alsfeld.
  • 1993 Horst Schwebel: Johannes Schönert in: Wege, Hrsg. Paul Gräb u. K.-C. Epting, Hans-Thoma-Verlag Karlsruhe
  • Johannes Schönert in: Bild und Bildlosigkeit, Hrsg. H.-M. Barth, Christoph Elsas, Hamburg, EB-Verlag Rissen 1994
  • 1994 Gerhard Glüher: Johannes Schönert in NIKE-Special Sculpture Nr. 7, München.
  • 1994 Gerhard Glüher, Friedhelm Häring: Johannes Schönert, Skulpturen, Ausstellungskatalog, Oberhess. Museum Gießen.
  • 2001 Künstlerlexikon Hessen-Kassel, 1777-2000, Kassel
  • 2003 Fritz Jacobi, Ellen Markgraf: Johannes Schönert, Raumfiguren - Ausstellungskatalog Zeulenroda - Marburg, Hrsg. Marburger Universitätsmuseum
  • 2005 Kürschners Handbuch der Bildenden Künstler Deutschland-Österreich-Schweiz
  • 2006 Innere Sicherheit-Bunker-Ästhetik, Hrsg. Harald Kimpel, Jonas-Verlag, Marburg
  • 2009 Bunker-Ästhetik, Hsg. Harald Kimpel, (Ausstellungskatalog Bad Wildungen), Jonas-Verlag, Marburg
  • 2011 Johannes Schönert Gestalt – Raum – Zeichen, mit Texten von Horst Schwebel, Fritz Jacobi und Harald Kimpel, Frielendorf 2011.

:

www.atelier-rundgang.de