Landrosinen I Atelier-Rundgang I 2018 I  Termine + Orte  I KünstlerInnen etc. I Rückblick 2014  2016 I Impressum  I  

Rückblick 2016:
Künstlerinnen und Künstler   Landrosinen Atelier-Rundgang 2016

 Impressionen
  Fakten

  KünstlerInnen

  Elke Anders
  Barbara Beer
  Birgit Derx
  Kristina Fiand
  Waltraud Frese
  Herbert Grabowski
  Ernst - H. Groß
  Gabriele Günther
  Silke Gunkel
  Delia Henss
  Dietlind Henss
  Stephan Küster
  Ute Mierke
  Karl-Heinz Mierke
  Erika Reineck-Fries
  Betty Sarti de Range
  Erhard Scherpf 
  Astrid Schlemmer
  Johannes Schönert
  Michaela Spellerberg 
  Marianne S.-Häusling
  Dagmar Utech
  Gerlinde Vestweber
  Rita Hella Wegner

  Veranstaltungsorte
  
Presse
 Unsere Werbung




Herbert Grabowski

Arbeitsschwerpunkt: Skulpturen, Malerei, Grafik,

Atelier / Ausstellungsort:
KUNSTWERK-NIEDERURFF, Wiesenweg 5, Bad Zwesten-Niederurff

geöffnet:
Samstag, 17. + Sonntag, 18.September 2016,  11-18 Uhr

Kontakt:
KUNSTWERK-NIEDERURFF, Wiesenweg 5, 34596 Bad Zwesten-Niederurff
Tel.: 06693 - 8718



Internet: www.kunstwerk-niederurff.de




Reisen zu prähistorischen Kulturstätten der Menschheit geben mir das Gefühl an der Wiege der Geschichte angekommen zu sein. Meine Werke sind davon geprägt, die Kunst mit der Geschichte der Menschen und den Fragen des täglichen Lebens zu verbinden.


Herbert Grabowski
geboren 1937, in Schneidemühl
lebt und arbeitet seit 1982 in Bad Zwesten-Niederurff

Ausbildung:
Nach der Ausbildung zum Maler, Studium für Grafik Design an der Famous Artist School in Amsterdam. Seit 1978 als freischaffender Künstler, Grafiker und Bildhauer tätig. Bei den vielseitigen Kunstobjekten handelt es sich um Skulpturen aus Stahl, Eisen, Stein und Keramik, Ölgemälde, Radierungen und Zeichnungen.

Ausstellungen.
In der Region bekannt wurde Herbert Grabowski durch die sieben von ihm gestalteten, großformatigen Stahlskulpturen, die auf der Museumsstraße in Borken das Bergbau Museumsgebäude und das Freiluftmuseum verbinden. 1992 übernahm Grabowski das Amt des Stadtzeichners in Borken-Hessen. Hierbei fand er Gelegenheit auch für den öffentlichen Raum Kunstwerke zu schaffen.

Das neuste Projekt sind vier großformatige bemalte Stehlen für die Wanderausstellung “Kurort + Krieg” die am 18. Mai 2014 in der Bad Wildunger Wandelhalle startet.


www.atelier-rundgang.de